Eva Irrgang erneut Kandidatin für das Landratsamt

Martin Vollmer und Martina Michalzik für den Kreistag nominiert

25.02.2020
Martin Vollmer, Eva Irrgang und Martina Michalzik (v.l.n.r.)
Martin Vollmer, Eva Irrgang und Martina Michalzik (v.l.n.r.)

Auf ihrer Mitgliederversammlung stellte die CDU Wickede (Ruhr) auch Weichen für die Kreispolitik, denn am 13. September stehen auch die Mitglieder des Kreistages und die Landrätin zur Wahl. Wickedes Union wird dem CDU-Kreisverband erneut die Wiehagenerin Eva Irrgang zur Landrätin vorschlagen.

Die seit 2007 amtierende Chefin der Soester Kreisverwaltung berichtete in der Mitgliederversammlung über ihre Arbeit und Ziele - und freute sich über das Votum ihres Heimatverbandes. Dem scheidenden Kreistagsmitglied Hans Regenhardt dankte sie herzlich für sein langjähriges, engagiertes Wirken im Kreistag: "Dein enormes Wissen und langjährige Erfahrung werden wir vermissen!"

Regenhardt nachzufolgen, bedeute, in eine "große Fussspur von politischer Erfahrung und Leidenschaft zu treten", ergänzte Martin Vollmer, den die CDU´ler vor Ort als künftigen Kandidaten für den Kreistag bestimmten. Der Autobahnpolizist und Chef des Wickeder Roten Kreuzes würde sich in Soest gerne vor allem in den Bereichen Sicherheit und Rettungswesen einbringen, legte er der Versammlung dar.

Damit die Ruhrgemeinde auch verlässlich im Kreistag vertreten bleibt, falls Martin Vollmer während der kommenden fünf Jahre als Mitglied dort ausfallen würde, nutzte die CDU die von vielen Städten und Gemeinden genutzte Möglichkeit, vorsorglich eine Ersatzbewerberin aufzustellen. Dazu erklärte sich Martina Michalzik bereit und wurde von der Versammlung mit einem entsprechenden Vertrauensvotum für den Kandidatenparteitag der Kreis-CDU ausgestattet.