Neu gegründeter Radsportverein will Bike-Park betreiben

Informationsveranstaltung für die Neumitglieder beim Bürgermeister

11.02.2020

Engagierte Jugendliche haben kürzlich einen Radsportverein gegründet, der sich unter anderem den Einsatz für den geplanten Bike-Park am Freibad in Wickede (Ruhr) auf die Fahnen geschrieben hat. So lud die CDU nun Vertreter des Vereins zu einem Informationsgespräch ein: Bürgermeister Martin Michalzik gab den Teilnehmern im Rathaus einen Überblick über die bisherigen Vorarbeiten und den Stand der Planungen. Diesen Dienstag berät der Bauausschuss über die nötige
Bebauungsplanänderung.

Weiterhin besprach die Runde über Rundkurse und "Pumptracks", also die Erdanschüttung mit Sprüngen und Fahrwegen. Die jugendlichen Biker gaben
hilfreiche Infos zur baulichen Umsetzung und möchten spannende Ideen in Bikeparkbau und -betrieb einbringen. Ebenfalls äußerten sie den Wunsch, eine Freifläche einzuplanen. "Die könnte genutzt werden, um Trainings für Anfänger und zur Fahrsicherheit anzubieten", so Dennis Diete. Zum anderen böte sie Platz für Aktionen, Aussteller und Sponsoren bei Veranstaltungen.

Ein weiteres Augenmerk legten die Teilnehmer des Treffens auf eine reizvolle Gefälle-Strecke. Bereits im letzten Jahr traf sich eine Gruppe interessierter Mountainbiker zusammen mit CDU-Vertretern und der zuständigen Forstbehörde im Hövelwald. Ziel ist, entlang der Fahrwegs für Forstfahrzeuge einen auch für Mountain-Biker nutzbaren Verbindungsweg ab Goethestraße Richtung Freibad anzulegen. Auf Grund der Fällarbeiten und Holzlagerung mussten die Pläne jedoch zunächst zurückgestellt werden. Nun soll in Kürze mit Bauhof und Förster das weitere Vorgehen besprochen werden.